Datum: 30. Januar 2013 Temperatur: 24-26° C
Wetter: leicht bewölkt Wind: 11- 19kn


Khor Shinab ist eines der shönsten Ankerplätze im Roten Meer. Der Marsa schlängelt sich etwa 3 sm zwischen dem Riff entlang ins Landesinnere.

6 Vasco Boote im Khor Shinab


Irgendwie fühlt man sich wie auf dem Mond – einzig die vielen Muscheln und Fossilien zeugen davon, dass hier einst der Ozean war. Vögel, Flamingos, Wasserschildkröten, Kamele und Esel, die zu einer Beduinen Siedlung gehören, spazieren dem Ufer entlang.

wunderschöne Landschaft


Zwei Bäume und wenige Pflanzen finden wir in der Steinwüste.

Wir sind immer wieder erstunt "Leben" zu finden...


Vom Quoin Hill aus, der etwa 60m hoch ist, ist die Aussicht atemberaubend - das Wasser schängelt sich durch die Wüstenlandschaft - je nach Sonnenstand wechseln die Farben.

endlose Weite....


Seit 2 Tagen fahren immer wieder Messfahrzeuge vor.  Es werden seismologische Messungen durchgeführt. Wer weiss, vielleicht stehen in wenigen Jahren Öl Türme in diesem Paradies??

Wie lange wird die Natur noch so sein?