Datum: 24. September 2012 Temperatur: 33° C
Wetter: Dunstig, sehr heiss Wind: 10-15 kn


Ein verheissungsvoller Segeltag – Wind, Sonnenschein, etwas weniger Schwell…..
Wir segeln der Küste entlang – das Wasser gleicht einem Perlenmeer das im Sonnenlicht glitzert.
Entlang der steilen Hügel sind terrassenförmige Bananenplantagen angelegt. Es ist wunderschön!

Auf halbem Weg stellen wir fest, dass die WC Pumpe blockiert ist. Das heisst die Pumpen demontieren und „servicen „ – und das bei 36° C und Wellen! Doch bis zur Ankunft in Bozyazy zaubert es Werner hin, dass die Pumpen wieder eingebaut und funktionstüchtig sind.

Fischerhafen Bozyazy


Der Fischerhafen Bozyazy ist für die 12 Yachten genügend gross zum Ankern oder an der Mole festzumachen. Müde vom langen Segeltag und dem vielen „mechen“ verziehen wir uns früh in die Koje. Plötzlich schrecken wir auf, als die „Blue Magic“ in der Dunkelheit auf uns zutreibt. Der Unhold wird Medea küssen.... Zum Glück konnte noch frühzeitig Alarm geschlagen werden.
Mit 3 Gummibooten wird die grosse Yacht gebändigt und zurück an ihren Ort zurückgebracht und mit einem Reserveanker festgesetzt.
Wie kann so was passieren?
Das Ankerrelais erhielt einen Fehlimpuls und zog einfach den Anker hoch, während die Eigner beim Nachtessen waren.....

Der Unhold, eine Discovery 55