Datum: 23. Mai 2008 Temperatur: 12 - 21° C
Wetter: Sonne, Wind, Regen, Gewitter Wind: Schirokko, 30 - 35 kn S

Gewitterwolken

22. Mai 2008
In 4 ½ Stunden schaukeln wir von Aquileia nach Umag. Die Wellen werden sich in den nächsten Tagen verstärken – denn der Schirokko ist wieder im Einsatz und zeigt seine Kraft. Auf dem Weg begleiten uns riesige Wolkentürme, die „befürchteten“ Gewitter bleiben jedoch aus.
Einklarieren in Umag - schnell und problemlos.
Eingeklemmt zwischen 2 riesigen Segelbooten lassen wir uns in den Schlaf schaukeln. Glücklich und zufrieden über die ersten Meilen unserer Reise.

Zum Glück lacht sie noch....

23. Mai 2008
Früh morgens verlassen wir Umag, denn es sind Gewitter für den Nachmittag angesagt.
Doch bald verdunkelt sich der Himmel, auf dem Radarbild erscheinen furchterregende rote „Gewitterknollen“.
Alles festzurren, Sonnenverdeck einrollen und schon sitzen wir in der „Waschküche“ – mit Null Sicht und heftigem Regen.

Nun liegen wir in der Marina von Vrsar - geniessen den ruhigen Liegeplatz und die wunderschöne Marina. Ein angenehmer Ort um den Schirokko mit Sonnenschein und starken Südwinden, dann wieder heftigen Regengüssen und Gewittern vorbeiziehen zu lassen.
Wir fühlen uns wie in den Ferien - spazieren durch die engen Gassen von Vrsar und geniessen die Zeit für Kultur, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten.

Werner überprüft den Wassermacher um ihn endlich in Betrieb zu nehmen - und siehe da nach kurzer Zeit können wir von unserem eigenen "Wasserwerk" die ersten Wasserproben degustieren. Super, nun sind wir autonom und können irgendwo den Anker werfen und einfach sein.