Datum: 26. Mai 2008 Temperatur: 18 - 25° C
Wetter: Nebel, Dunst Wind: S - SE, 3 - 10 kn

26. Mai 2008
Ein leicht nebliger Morgen.
Medea ist nass von der Feuchtigkeit. Trotz dem lauen Wind machen wir uns auf den Weg für die nächste Etappe. Himmel und Meer sind verhüllt in einem Grau. Der Horizont ist nur mit viel Fantasie auszumachen.

Einzig die Dünung lassen Medea leicht tanzen. Wenige Charterboote dümpeln dem Ufer entlang. Noch nie haben wir die berüchtigte Kvarner-Bucht bei so ruhiger See erlebt.

Abends Ankunft in Mali Losinj. Das Meer rund um Losinj ist für seine Delfinschwärme bekannt. Statt den erhofften Meerestieren begegnen uns immer wieder riesige Fischkutter die das Meer leerfischen.

Fischkutter

27. Mai 2008
Wie lieblich kann das Meer sein....
Langsam "tötterln" wir Richtung Süden - entlang unzähliger kleiner Inseln.

Dunst und Nebel kehren zurück. Mystisch wie ein chinesisches Bild verwandelt sich die Landschaft.

Plötzlich sind wir umgeben von unzähligen Tümmlern (kleine Delfine) - unter dem Schiff, vorne, hinten, links, rechts - überall springen und spielen sie, elegant, graziös drehen sie sich im Wasser oder dann plumpsen sie nach einem Sprung bäuchlings ins Nass und spritzen uns voll mit Meerwasser. Absolut super!!! Ich versuche die gigantischen Sprünge mit der Kamera festzuhalten. Pech, bin einfach immer zu spät.... Vielleicht ist das ein Schauspiel zum geniessen und nicht zum festhalten????

Wer ist denn auf diesem Segelboot??

Achtung ihr werdet nass.....

Bei heftigem Südwind erreichen wir Olive Island (Ugljan) vis à vis Zadar.