Datum: 7. September 2008 Temperatur: 32 - 36° C
Wetter: Sonne, leicht dunstig Wind: W, 5 - 35 kn

Auf dem Weg von Lefkas bis zum Golf von Patras mit der neuen Hängebrücke in Rion haben wir vor allem die 2 Ankerbuchten "ins Herz geschlossen":
Die wunderschöne Ankerbucht in der „One House Bay“ der Insel Atokos. Eine begrünte Insel mit einer hübschen Bucht mit kristallklarem Wasser und markanten Felsschichtungen. Nachmittags ist die Bucht mit Charterbooten gefüllt – gegen Abend wird es ruhig und Medea schaukelt zufrieden vor Anker. Die Klippen "färben" sich im Morgenlicht - eine mystische Stimmung, begleitet von Vogelgezwitscher.

Klippen und Felsformationen....

Dann die grosse Bucht der Insel Petala, wo wir an der SE Ecke der Insel einen gut geschützten Ankerplatz finden. Morgens geniessen wir die Ruhe, die fast flache See, die springenden Fische und die Möven, die im Tiefflug Formationen über der Bucht fliegen. Kurz nach Mittag erwacht der Wind und fegt mit 25 - 30 kn über die kahlen Hügel und kleinen Fischerhütten am Ufer.

Abends....

Abends werden wir von stürmischen Winden heftig durchgeschüttelt - dann zeigt sich Mutter Natur wieder lieblich und fein....

Morgens....

Es ist wie im Paradies - wo könnte es noch schöner sein????
Wir haben gar keine Lust weiterzuziehen - wir lieben diesen idyllischen Ort mit den vielen verschiedenen Gesichtern...

Rion Brücke zwischen Patraikos Kolpos und Korinthiakos Kolpos
Strom, Wind und Wellen – alles ist gegen uns und bremsen unsere Fahrt. Bei aufgewühlter See passieren wir die im Sommer 2004 eingeweihte Rion-Brücke. Mit 2'252 m Länge, die längste Hängebrücke der Welt. Der Traffic Controller auf VHF Ch 14 teilt den Booten den Durchfahrtskanal mit – es sind 3 Kanäle, je mit 560 m Breite. Ein schönes Erlebnis unter dieser Brücke „durchzutötterln“.

Rion Brücke