Datum: 31. August 2008 Temperatur 32 - 38° C
Wetter: Sonne, drückend heiss Wind: W, 20- 25 kn

Wir sind unterwegs Richtung Süden.....

Nur wer den Schatten hinter sich lässt, wird die Sonne finden.....

Die Ankerbucht, Lakka (Paxoi), ist ein "Erlebnis". Bereits am frühen Mittag sind über 60 Segelboote in der Bucht. In Scharen schaukeln immer mehr Boote in die "idyllische" Bucht und kämpfen um Plätze. Dann werden überall auf den Yachten Fender montiert - ein Zeichen dass man bald "Bordwand Kontakt" hat oder ist das ein neues griechisches Procedure???

In den nächsten Buchten verläuft alles recht geordnet - die massenhaften Charterboote werden von einem Basisleiter fein säuberlich eingewiesen - "hier musst Du den Anker werfen - so viel Ankerkette rausgeben - und stop".... und schon kommt der nächste... Es ist wie im Kino, wo Plätze zugewiesen werden.....

....leuchtend türkisblaues Wasser....

Eine Lagune trennt die "Weisse Insel" Lefkas vom griechischen Festland. Ein Fahrdamm und zuletzt eine Pontonbrücke, die jede Stunde für die Schifffahrt geöffnet wird, stellen die Strassenverbindung mit dem Festland her.

Pontonbrücke von Lefkas

Lefkada, die viertgrösste der Ionischen Inseln, ist 35 km lang und bis 15 km breit. Sie wird von einem Gebirgszug geprägt. Steile weisse Felswände, bis 500 m, geben der Insel eine stimmungsvolle Kulisse. Unzählige kleine Buchten und vorgelagerte Inseln- für Segler sicher ein Traumrevier.....

Wir werden einige Tage in Lefkas bleiben - dann für längere Zeit das "Ankerleben" geniessen - weg von der Zivilisation...

Fischen in der Marina....  


Das heisst, dass diese Seite erst wieder im Raume Athen nachgeführt wird, wenn wir wieder Zugang zum Internet haben....
Die Position wird jedoch regelmässig von unserem GPS nachgeführt und wir sind auch über die Funk e-mail Adresse erreichbar.